Solartechnik / Solarthermie

Mit thermischen Solarkollertoren lässt sich weitestgehend umweltneutral Warmwasser bereitstellen und auch heizen.

Es gibt verschiedene physikalische Prinzipien Sonneneinstrahlung in Wärme umzuwandeln. Für Ein- und Mehrfamilienhäuser haben sich insbesondere Flachkollektoren durchgesetzt. Die Kollektoren sind Teil des Solarsystems, das noch aus dem Warmwasserspeicher, den verbindenden Rohrleitungen mit Pumpen und Armaturen sowie dem elektronischen Regelsystem besteht. Der Warmwasserspeicher bildet die Schnittstelle zwischen solaren und konventionellen Teil des Heizsystems, das immer dann einspringt, wenn nicht genügend Solarwärme angeboten wird. Auch die solare Heizungsunterstützung ist mit speziellen Pufferspeichern möglich.

Wir haben in den letzten 30 Jahren eine Vielzahl von Solaranlagen verbaut, angefangen von der einfachen Standardanlage mit 2 Kollektoren zur WW-Bereitung bis hin zur Großanlage mit bis zu 20 Kollektoren zur Heizungsunterstützung.